Smit Industrial Heat Treatment bietet Ihnen eine breite Palette an verschiedenen Dienstleistungen auf dem Gebiet von Wärmebehandlungen an. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über unsere Dienstleistungen. Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf die jeweilige Dienstleistung.

  • Vorwärmen

    Beim Vorwärmen wird das Material vor dem Schweißen auf eine bestimmte Mindesttemperatur gebracht, damit durch das Schweißen ausgelöste Spannungen auf ein Minimum begrenzt werden.

  • Fugen und Lösen von Schrumpfverbindungen

    Wenn eine feste Verbindung nicht möglich oder wünschenswert ist, bietet die Technik des Auf- und Abschrumpfens eine Lösung. Durch lokale Erwärmung können Schrumpfverbindungen montiert und demontiert werden.

  • Weichglühen

    Mithilfe des Weichglüh-Verfahrens lassen sich bestimmte Metalle weicher machen, damit sie einfacher zu bearbeiten sind und die Abnutzung Ihrer Betriebsmittel auf ein Minimum begrenzt bleibt.

  • Anlassprozess (Tempern)

    Nach der Härtung muss das Material so schnell wie möglich getempert werden.

  • Normalglühen

    Durch Normalglühen wird das Material in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzt. Dies empfiehlt sich zum Beispiel, wenn Material durch einen bestimmten Produktionsprozess geschwächt wurde.

  • HGCT – Hot Gas Cycle Test

    Im Hot Gas Cycle Test wird das Funktionieren eines Geräts auf Betriebstemperatur simuliert. Im Laufe dieser Simulation wird Gas durch das Gerät geführt, um die Leckagedichtheit festzustellen.

  • PWHT – Post Weld Heat Treatment (Nachwärmebehandlung beim Schweißen)

    Die Spannungen, die nach dem Schweißen rund um eine Schweißnaht entstehen, können zu Rissen führen. Durch eine Wärmebehandlung nach dem Schweißen werden diese Spannungen aufgehoben, so dass die Schweißnaht nicht reißt.

  • Vermietung/Verkauf

    Smit Industrial Heat Treatment BV vermietet Widerstands- und Induktivgeräte. Diese Geräte sind relativ einfach zu bedienen, und die Heizungselemente lassen sich einfach anbringen. Außerdem liefert Smit unterschiedliche Verbrauchsmaterialien.

    Mehr lesen

  • Diffusionsglühen

    Diffusionsglühen ist ein Wärmebehandlungsverfahren, wobei sich die Phasen auflösen. Hiermit lässt sich eine unerwünschte Materialstruktur in eine gewünschte Struktur verwandeln.

  • Vergüten

    Das Vergüten besteht aus dem Härten und anschließendem Anlassen auf hoher Temperatur, damit eine möglichst hohe Zugstärke und Materialzähigkeit entsteht.

  • Homogenglühen

    Homogenglühen bewirkt eine homogene Struktur in einem wärmebehandelten Objekt, das zum Beispiel durch den Gießprozess inhomogen geworden ist.

  • Aushärten

    Das Aushärten von Beton ist ein hochspezialisiertes Verfahren, das sehr sorgfältig ausgeführt werden muss. Durch kontrollierte Erwärmung der hitzebeständigen Betonschicht verschwindet die Feuchtigkeit und entsteht eine effektive und nachhaltige Isolationsschicht.

  • Glühen von Wärmetauschern

    Das Glühen von Wärmetauschern ist eine Wissenschaft für sich. Durch das von Smit hierfür entwickelte Spezialverfahren ist nur eine Behandlung zum Glühen des Wärmetauschers erforderlich. Dieses Verfahren eignet sich für jeden Standort.

  • Expertise und Unterstützung

    Smit Industrial Heat Treatment berät Sie gerne in allen Fragen zu Wärmebehandlungen. Für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir besuchen Sie gerne, um einen maßgeschneiderten Plan entwickeln zu können.

  • Härten

    Härten von Stahl soll das Material stärker und widerstandsfähiger machen. Häufig wird es dazu erhitzt und anschließend schnell wieder abgekühlt. Nach dem Härten wird das Material üblicherweise getempert.

  • Härtung durch Abschrecken

    Härtung durch Abschrecken wird vor allem bei rostfreiem Stahl ausgeführt. Durch dieses Verfahren soll das Material gehärtet werden, ohne dass es seine rostfreien Eigenschaften verliert.

  • Rekristallisationsglühen

    Das Rekristallisationsglühen wird bei kaltverformtem oder stark deformiertem Stahl angewendet um – ohne Phasenänderung – die Bildung und das Wachstum neuer Körner auszulösen. Durch dieses Verfahren lassen sich schwere plastische Verformungen beseitigen.

  • Aging (verjüngen/altern)

    Verjüngung oder Alterung findet vor allem bei Aluminium statt. Aluminium hat eine bestimmte Anfangshärte, die verjüngt oder gealtert wird, um das Material weicher oder härter zu machen.